Der Frettchentreff Nord e.V. ist der derzeitig einzige eingetragene Frettchen-Tierschutzverein in Schleswig-Holstein. Er ist gemeinnützig anerkannt, hat eine Zulassung für eine Frettchen-Auffangstelle vom Kreisveterinäramt und ist Mitglied im Landestierschutzverband. Wir, die Mitglieder des Frettchentreff Nord e.V., sind allesamt Frettchenhalter, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Frettchen, die in Not geraten sind, zu helfen. So lange es Frettchen gibt, die in schlechter Haltung leben und/oder ein neues frettchengerechtes Zuhause suchen, nehmen wir allesamt Abstand von der Frettchenzucht.

 

Wir informieren über artgerechte Frettchenhaltung und stehen Frettchenhaltern und solchen, die es werden wollen, mit Rat und Tat zur Seite.

Wir nehmen zugelaufene, hilfsbedürftige, ungewollte und ausgesetzte Frettchen bei uns in den Pflegestellen auf, wo sie Tierärztlich versorgt, aufgepeppelt und anschließend in liebevolle Hände vermittelt werden.

Wir arbeiten daher eng mit den Tierheimen und anderen Tierschutzvereinen in der Umgebung zusammen.

Auf unseren Infoständen, bei größeren Veranstaltungen, informieren wir deren Besucher, über Frettchenhaltung und klären so auch über Mythen auf. Besonders verbreitet ist z.B. der Mythos, dass Frettchen bissig werden, wenn sie rohes Fleisch fressen. Dabei ist Fleisch einer der wichtigsten Bestandteile auf dem Frettchenspeiseplan.

Ihr könnt uns über mehrere Wege erreichen:

  • über das Kontaktformular
  • unsere Pflegestellen könnt ihr auch per Telefon erreichen
  • auf unser Karte findet ihr die Kontaktinformationen unser aktivsten Mitgliedern

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Spenden, in welcher Form auch immer, angewiesen. Unsere Mitgliedsbeiträge und Einnahmen, durch die Vermittlung unser Pflegekinder, decken bei weitem nicht die entstehenden Kosten für Tierarztrechnungen, Futter, Streu, oder auch Benzin, welches wir auf Autofahrten für Frettchen verbrauchen, sowie Strom, Wasser und Reparaturkosten in den Pflegestellen. Viele Unkosten werden daher aus eigener Tasche gezahlt. 

 

Sachspenden nehmen alle Vereinstglieder gerne an und geben diese dann an die Pflegestellen weiter. 

 

Über eine Geldspende würden wir uns natürlich auch sehr freuen. 

Bitte fragt dafür einfach per Kontaktformular nach unserer Bankverbindung 

Wenn im Betreff das Wort "Spende" vorkommt, erspart uns das ein wenig Arbeit - Danke. 

Eine Spendenbescheinigung kann natürlich ausgestellt werden. 

 

Auch durch eine Patenschaft für eines unser Dauerpflegekinder könnt ihr uns helfen. 

 

Außerdem habt ihr die Möglichkeit uns ein wenig Geld durch einen Einkauf bei ZooPlus zukommen zu lassen, indem ihr rechts auf das Banner klickt. ZooPlus spendet dann 3% eurer Rechnung an uns - für euch entstehen natürlich keine Mehrkosten.

Unsere Broschüre, die einen Überblick über artgerechte Frettchenhaltung verschafft, könnt ihr hier als pdf-Datei runterladen, oder auf unseren Infoständen in ausgedruckter Form mitnehmen.